Ein Baum als Abschiedsgeschenk

Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen mit Jahrgangsstufenleiter Michael Heitkämper (rechts) und Willi Hennebrüder BUND Lemgo (Dritter von links) Foto: Demetrios Savvides

Lemgo (wh). Traditionell verabschieden sich die Schülerinnen und Schüler einer Abschlussklasse mit einem Geschenk von ihrer Schule. An der Karla-Raveh-Gesamtschule (KRG) stiftet der 10. Jahrgang unter dem Motto "Mit der Schule verwurzelt" einen Baum als Abschiedsgeschenk und als bleibende Verbindung zur KRG.

Mit tatkräftiger Unterstützung des BUND Lemgo pflanzten die Klassensprecherinnen und Klassensprecher des Jahrgangs einen Apfelbaum als Abschiedsgeschenk der Abschlussklassen 2018. Damit wurde zugleich die Tradition der letzten Jahrgänge fortgesetzt, eine sichtbare und lebendige Erinnerung und zugleich ein Zeichen der Verbundenheit mit der Karla-Raveh-Gesamtschule zu hinterlassen.

Beim Pflanzen der Sorte „Kaiser Wilhelm“ erläuterte Willi Hennebrüder vom BUND Lemgo die Besonderheiten der beliebten Apfelsorte, die nach Kaiser Wilhelm I. benannt ist. Die Obstwiese neben dem Oberstufengebäude ist somit um einen weiteren Baum gewachsen.

Ein besonderer Dank gelte neben dem BUND Lemgo auch der Firma Diesel und Bruno Bolli, die in Kooperation eine Infotafel gestaltet und gespendet hätten, hieß es.