Frisches Geld für Schulsachen

Scheckübergabe: (von rechts): Ingbert Koppermann (Vorstand Diakonie Paderborn-Höxter), Susanne Bornefeld (Leiterin Schulmaterialienkammer), Karl Heinz Schäfer (Geschäftsführer Verkehrsverein Paderborn), Carsten Venherm (1. Beigeordneter der Stadt Paderborn), Nico Jacobsmeyer (Fundbüro Stadt Paderborn), Brigitte Junker (ehrenamtliche Mitarbeiterin Schulmaterialenkammer) Foto: Ingrid Vogedes

Paderborn (pm). Für große Freude sorgte Carsten Venherm, 1. Beigeordneter der Stadt Paderborn, bei Susanne Bornefeld, Leiterin der Schulmaterialienkammer der Diakonie Paderborn-Höxter, und Ingbert Koppermann, Vorstand der Diakonie Paderborn-Höxter, als er gemeinsam mit Verkehrsvereins-Geschäftsführer Karl Heinz Schäfer einen Scheck über 2.000 Euro überreichte.

Das Geld stammte aus der Versteigerung der 55 städtischen Fundfahrräder auf dem diesjährigen "Paderborner Fahrradtag". Von dieser Summe werden neue Schulmaterialien für bedürftige Kinder finanziert, deren Zahl in diesem Jahr durch die zahlreichen Flüchtlinge besonders hoch ist.

Carsten Venherm: "Jedes Jahr werden im Fundbüro des Einwohneramts über 400 Fahrräder registriert. Die 50 bis 60 besten davon werden beim Paderborner Fahrradtag, den der Verkehrsverein Paderborn gemeinsam mit der Schloßpark und Lippesee Gesellschaft organisiert, versteigert. Wir freuen uns, dass die Auktion nicht nur das Programm des Fahrradtags bereichert, sondern der Erlös auch noch einem gutem Zweck zukommt."

Im kommenden Jahr findet der "Paderborner Fahrradtag" am 22. Mai im Schlosspark von Schloß Neuhaus statt - natürlich wieder mit großer Fundräderversteigerung.